taz Kantine mit Fleisch von glücklichen Rindern

Nun wird es konkret: Im Rahmen zweier Abendveranstaltungen am 8. und 9. Oktober setzt Küchenchef Jörn Heckert erstmals Fleisch von Gut Temmen in der Uckermark in der Küche der taz Kantine ein. Diese Aktion passt besonders gut zur Lesung „Lekkerland ist abgebrannt“ am 8.10. von Manfred Kriener.

Die Aktionen sind der Auftakt für den vermehrten Einsatz von Bio-Rindfleisch aus artgerechter Weidehaltung bei der taz im Rahmen des Projekts GanzTierStark. In der Zeit vom 23. November bis 4. Dezember finden dann zweiwöchige Aktionswochen statt, in denen die Mittagsgäste der Kantine das neue Fleischangebot von glücklichen Rindern genießen können.
Die taz Kantine ist als öffentliche Kantine sowohl für die eigenen Mitarbeiter als auch externe Gäste geöffnet.

Den Umgang der taz Kantine mit den aktuellen Herausforderungen beschreibt Markus Spohn in seinem Artikel Kulinarisch durch die Pandemie.

Infos zu Speiseplan & Öffnungszeiten der taz-Kantine